ROCKGESCHICHTEN | 1972 |  

 

 

1948 | 1949
1950
| 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959
1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979
1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989
1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999

Bill Haley

<< zurück

Glitter und Glamour

     
NACHRICHTEN AUS ALLER WELT

***

Die USA verstärkem im April das Bombardement Nordvietnams.

***

Am 27. April weist der Bundestag ein konstruktives Mißtrauensvotum gegen die Regierung Brandt/Scheel zurück.

***

Der Bundestag nimmt am 11. Mai die Ostverträge an.

***

Die Terroristen Baader und Raspe werden am 1. Juni in Frankfurt festgenommen.

***

Im August und September finden die 20. Olympischen Sommerspiele in München statt, die von einem terroristischen Überfall auf das olympische Dorf am 5. September überschattet werden.

***

Am 17. Juni brechen Nixon-Anhänger in das Wahlbüro der Demokratischen Partei im Watergate-Gelände ein.

***

Präsident Nixon wird am 7. November mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt.

***

Der Schriftsteller Heinrich Böll erhält in Stockholm den Nobelpreis für Literatur.

***

Bei den Bundestagswahlen am 19. November siegt die Koalition aus SPD und FDP.

***

Im Alter von 77 Jahren stirbt am 1. Mai der Chef des FBI, J. Edgar Hoover.

***

Quelle: AUDIO

Die Beatles haben sich verabschiedet, aber England bestimmt weiter die Trends. Die heißen 1972 Glitter und Glamour. Ganz vorne auf dieser Welle reitet David Bowie, der mit seinem Vinylwerk Ziggy Stardust den Weg zeigt. Gruppen wie Slade, Sweet, T. Rex und Solisten wie Gary Glitter - als Paul Raven schon beim Rock'n' Roll auf der Insel dabei - und US-Rocker Vincent Furnier mit seiner Horror-Gruppe Alice Cooper beherrschen die Charts mit Hauruck-Rock. Allerdings: In puncto Schönheit müssen sie hinter den neuen Teenie-Idolen zurückstehen: Donny und Little Jimmy Osmond sind noch nicht einmal im Stimmbruch, was sie nicht daran hindert, wochenlang die Nummer-eins-Position in den Hitparaden zu blockieren. Etwas älter, aber genauso schnuckelig ist David Cassidy, der zuerst mit der Partridge Family und später auch solo die Charts stürmt.

Da murren die alten Rocker und sehen ihre Kultur bedroht. Aber auch für sie gibt es genügend Erfreuliches: Roxy Music aus England, die von der Kunstschule direkt in die Hitlisten marschieren Stephen Stills, der mit Ex-Byr~ Chris Hillman clas Doppel-Alburn Manassas vorlegt, eine perfekte Mischung aus den verschiedenen Rockstilen. Und Don McLean, der zwar mit American Pie einen Abgesang auf den Rock'n' Roll hält, aber die Hochkonjunktur der Singer/ Songwriter belebt.

Inzwischen ist auch die deutsche Szene aufgewacht. Neben Krautrock, den Elektronikern aus Berlin und Köln und den Hippies von Guru Guru macht sich Klaus Doldinger auf, mit seiner Band Passport die Rockwelt zu erobern. Mit Jazzrock liegt er voll im Trend, denn diese Musik wird das nächste große Ding. In Deutschland aber ist 1972 etwas ganz anderes angesagt: die Olympischen Spiele in München.

 

 

 
   >> nach oben

<< zurück

 

 

© 2000-2009 Wim 

Seite zum letzten Mal aktualisiert am: 08. Juni 2009

     

 

 


Anzeige