ROCKGESCHICHTEN | 1962 |  

 

 

1948 | 1949
1950
| 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959
1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969
1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979
1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989
1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999

Bill Haley

<< zurück

Frischer Wind

NACHRICHTEN AUS ALLER WELT

***

Der Deutschlandfunk geht am 1. Januar auf Sendung.

***

Eine Flutkatastrophe sucht am 17. Februar Hamburg und die Nordseeküste heim.

***

Der amerikanische Astronaut John Glenn umkreist am 20. Februar in einem Raumschiff die Erde.

***

Im Alter von 36 Jahren nimmt sich Hollywood-Star Marilyn Monroe am 5. August das Leben.

***

Adolf Eichmann wird am 31. Mai in Israel gehängt.

***

Ein Geschworenengericht verurteilt Vera Brühne nach einen Indizienprozeßß am 4. Juni zu lebenslanger Haft wegen Doppelmordes.

***

Durch ein 3:1 gegen die CSSR wird Brasilien am 17. Juni in Chile Fußballweltmeister.

***

Die USA starten am 10. Juli den TV und Nachrichtensatelliten Telstar.

***

Bubi Scholz verliert am 27. Juli den Weltmeisterschaftskampf im Halbschwergewicht gegen Harald Johnson.

***

Der Herausgeber des Spiegel Rudolf Augstein, wird wegen angeblichen Geheimnisverrats am 27. Oktober verhaftet. Wegen der Spiegel-Affäre muss Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß zurücktreten.

Quelle: AUDIO

Langsam tut sich wieder etwas i n der Musik: Aus Kalifornien kommen die fünf adretten Beach Boys mit ihrem Zahnpastareklamelächeln und einer Musik, die so sonnig ist wie ihr Image: Nach Surfin' Safari will so ziemlich jeder amerikanische Hinterwäldler raus aus dem Mittelwesten und rauf aufs Surfbrett.

Ähnlich harmonisch klingen die Four Seasons aus New York, die mit ihrem Leadsänger Frankie Valli gleich zweimal auf dem ersten Platz landen. Ihre Erfolgstitel: Sherry und Big Girls Don't Cry. Die Shirelles setzen ebenso wie die Crystals und Bob B. Soxx And The Bluejeans die Erfolgsserie der Mädchen-Bands fort. Beide sorgen dafür, daß Phil Spector, Chef und Produzent der Plattenfirma Philles, am Ende des Jahres mit 21 bereits Millionär ist.

Ober den Atlantik bläst die frische Brise, die erst 1963 einen Namen bekommen wird: Beat nennt sie sich, und die Beatles entern das Flaggschiff der neuen Musik. Auch wenn Decca die vier Pilzköpfe zunächst ablehnt. Aber bei EMI erkennt Produzent George Martin das Genie der Liverpooler Band. Im Dezember kommt ihre erste Single, Love Me Do, in die Charts. Und ihren Vorreitern folgen schnell etliche der über 200 Beatbands aus Liverpool - auch wenn in diesem Jahr noch Cliff Richard, die Shadows und Frank lfield die Charts auf der Insel beherrschen.

Immerhin merken die Amerikaner dank Acker Bilk und den Tornadoes, daß auch in England Musik gemacht wird. Doch das ist nur ein schwacher Abklatsch dessen, was noch kommen wird. Hierzulande beherrscht die Spiegel-Affäre die Szene - Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß muss den Hut nehmen, weil er den Spiegel-Herausgeber und Chefredakteur Rudolf Augstein zu Unrecht des Geheimnisverrats bezichtigt und ihn in

einer Nacht- und Nebelaktion verhaften, sowie die Redaktions- räume des Spiegels durchsuchen läßt. Und in den Charts? Klar, Freddy ist der König, weil sich sein Junge komm bald wieder am Ende des Jahres gleich 14 Wochen an der Spitze breit macht. Immerhin: Mit Pat Boone und Bob Moore hatte sich milder Rock'n' Roll vorher je neun Wochen dort festgesetzt.

 

   >> nach oben

<< zurück

 

 

© 2000-2009 Wim 

Seite zum letzten Mal aktualisiert am: 08. Juni 2009

     

 

 


Anzeige